Rundknetmaschinen Mehrstationenmaschinen

HMP Maschinen entstehen aus einem modularen Baukasten in Verbindung mit kundenspezifischen Ergänzungen. Unterschiedlichste Prozessschritte lassen sich auf diese Weise zu einer voll automatischen Fertigungsanlage verknüpfen.

UR 2-4-DAH-AU-8

Die Anlage verfügt über insgesamt acht Bearbeitungsstationen der Größe 2, eine CNC-Steuerung, Prüfeinrichtungen und eine Ausschussweiche. Der Arbeitstakt der Anlage beträgt fünf Sekunden. Die unbearbeiteten Werkstücke werden der Anlage über einen Schwingförderer zugeführt. Die Steuerung erlaubt eine Umrüstung der Anlage für Werkstücke verschiedener Länge innerhalb weniger Sekunden.


R7-4UR5-4-DD-24H-AU-4R2-4

Die links dargestellte Anlage kombiniert sowohl Rundkneteinheiten der Größe 7 als auch solche der Größe 5. Gut zu erkennen ist das Werkstückhandhabungssystem, das die Werkstücke von einer Station zur nächsten befördert. Am linken Bildrand ist das Förderband zu sehen, welches das Rohteil in den Wirkungsbereich der Greifer des Werkstückhandhabungssystems bringt.


RE-HA-6-4

Die dargestellte Anlage ist mit einer Reihe kleiner Radialumformeinheiten vom Typ RE ausgestattet. Davon lassen sich zwei bis fünf Einheiten in die Anlage integrieren. Die Verkettung erfolgt nach dem Rundtaktprinzip. Die Anlage wird z.B. zur Fertigung von Brillenbügeln mit hoher Stückzahl eingesetzt.


UR 5-4-DD-24H-AU-10

Die abgebildete Anlage verfügt über mehrere Rundkneteinheiten der Größe 5. Weiter sind in dieser Anlage Stationen zur spanenden Bearbeitung, und Aggregate für die Axialumformung sowie eine Station zum Formen von Gewinden integriert. Das Bauteil wird in einem Durchlauf einbaufertig gefertigt.