Minimales Gewicht
und enge Toleranzen

In Zeiten knapper werdender Ressourcen und starker Umweltschutzauflagen wird es wichtiger mit wenigen Rohstoffen optimale Produktionsergebnisse zu erzielen. Die Konsequenz für den Maschinen- und Werkzeugbau heißt: kurze Prozessketten und Maschinen für endkonturnahe Umformungen. So wird die Optimierung unter Funktions- und Gewichtsaspekten erreicht. Die Teile, die auf HMP-Maschinen gefertigt werden zeichnen sich durch minimales Gewicht und enge Toleranzen aus. Wir versuchen durch unsere Technologie den Zerspanungsaufwand auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren.

Rundkneten

Beim Rundkneten (Hämmern) handelt es sich um ein inkrementelles Umformverfahren zur Reduzierung von Rohren und Stäben. mehr

Axialumformen

Bei der Axialumformung werden Durchmesserreduzierungen und -aufweitungen mit Hilfe einer Matrize und eines Junkerwerkzeugs realisiert. mehr

Ziehen und richten

Beim Ziehen handelt es sich um ein Verfahren zur Drahtreduzierung. Mit Hilfe des Richtens wird die Geradheit von Drähten verbessert. mehr

Walzen

Es handelt sich hierbei um ein Umformverfahren bei dem der Werkstoff zwischen zwei oder mehreren rotierenden Werkzeugen (den Walzen) umgeformt wird. mehr