Drahtreduzieranlagen

Drahtreduzieranlagen (Walzen)

Drahtreduzieranlagen werden zum Reduzieren von allen walzbaren Materialien eingesetzt, ausgehend von einem runden Vormaterial auf eine kleinere Endabmessung.



Typischer Anwendungsbereich:

Materialien Abmessungen Vormaterial [mm] Abmessungen Fertigmaterial [mm] Produktions-
geschwindigkeit [m/min]
Verfahrensart
Cu Ø 17 – 25 ca. 4 - 8 60 - 400 kalt
Cu - Legierungen Ø 17 – 25 ca. 4 - 8 60 - 400 kalt
C – Stähle Ø 3 – 12 ca. 2 200 - 400 kalt
Legierte Stähle Ø 3 – 12 ca. 2 200 - 400 kalt
Schnellstahl Ø 5,5 ca. 1 100 - 300 kalt
Edelmetalle Ø 12 – 14 ca. 1 – 2 60 - 120 kalt
Sonderwerkstoffe (Titan, Tantal, etc.) Ø 12 – 14 ca. 1 – 2 60 - 120 kalt
Al und Al - Legierung 1000 – 1200 mm² ca. 4 – 9 200 - 1000 warm
Zn und Zn - Legierung 1000 – 1200 mm² ca. 4 – 9 200 - 1000 warm

 

 

« zurück zur Übersicht Fach- und Profildrahtwalzanlagen »